Suche
Suche Menü

Rückblick: VdS Richtlinie 3529

Vier Jahre Anerkennung für Service-Unternehmen für den Wartungs-, Reparatur- und Umrüstungsservice an Wertbehältnissen.

Unterstützung durch VdS und Versicherungen

Entwicklung der Richtlinie 3529 und die Anerkennung durch den VdS war ein langer und holpriger Weg.

Bekanntmachung

Nun war es an der Zeit, uns und die Anerkennung bekannt zu machen. Das war aber schwierig, da sich die Bank-Institute im Umbruch befanden und die Ansprechpartner immer weniger wurden.

Annahme beim Kunden

Wer aber von den Richtlinie 3529 Kenntnis genommen hatte war zufrieden, da er jetzt was an der Hand hatte, was beim Versicherer Anklang fand.

Sicherheit für den Kunden

Um Qualität und Sicherheit für unsere Kunden zu erbringen, haben wir uns für folgende Verfahren entschieden: Anerkennung und Richtlinie 3529 sind nicht leicht zu erwerben. Voraussetzung ist unter anderem ein polizeiliches Führungszeugnis eine Haftpflichtversicherung, eine lange Berufserfahrung und eine ISO 9001. Aber das war es, was wir wollten, um unseren Kunden Sicherheit und Qualität liefern zu können.

Warum ISO 9001

Die ISO 9001 haben wir eingeführt, um dem Kunden zu zeigen, dass er unsere Arbeiten nachvollziehen kann. Wir in unseren Verband, haben uns verpflichtet, immer auf dem neusten Stand zu sein.

Alle sprechen von Sicherheit und doch macht jeder was er will.

Leider ist noch nicht überall durchgedrungen, dass es eine VdS Richtlinie 3529 gibt. Immer noch dürfen Firmen an Wertbehältnissen arbeiten, die nicht vom Fach sind. Dadurch entstehen erhebliche Sicherheitsmängel.

Wir haben uns einmal den Kopf gemacht, wie ein Service aussehen kann und wie sicher er ist

Wir meinen das die VdS Richtlinie 3529 genau das Richtige für Servicetechniker, Versicherungen und Kunden ist.

Und das ist entstanden

Wir haben uns den schweren Weg ausgesucht, sind aber der Meinung, dass er der Richtige ist. Wir wünschen uns noch mehr Unterstützung vom VdS und Versicherungen.

Der Vorstand – 23. Juni 2021

Scroll Up